Deike Twelsiek-Wiese

LLM
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Arbeitsrecht

E-Mail: ed.th1550707835cerst1550707835iebra1550707835-tls@1550707835keisl1550707835ewt1550707835
Tel. 0211/55020-170

Deike Twelsiek-Wiese

Vielleicht war es der glückliche Umstand, nahe der deutsch-französischen Grenze aufgewachsen zu sein, der Deike Twelsiek-Wiese schon früh „über den eigenen Tellerrand blicken ließ“, wie sie es selbst ausdrückt. Unterschiede faszinieren sie, Lösungen zu ihrer Überbrückung zu finden, hat sie sich für ihren Beruf als Anwältin zum Ziel gesetzt.

Twelsiek-Wiese betrachtet Europa als Herausforderung – auch, oder sogar ganz besonders, auf dem Gebiet des Arbeitsrechts: Verschiedene rechtliche und wirtschaftliche Systeme treffen innerhalb der EU aufeinander. Twelsiek-Wiese möchte dazu beitragen, dass sie auf einen „gewissen Nenner“ kommen, ohne dass dabei die Interessen der Mitgliedstaaten außer Acht gelassen werden.

Ihr Werdegang qualifiziert sie dazu ganz besonders: Nach dem Besuch eines deutsch-französischen Gymnasiums in Saarbrücken entschied sie sich für ein Doppelstudium an der Universität des Saarlandes. Neben Jura machte sie ihren Abschluss (DEUG) in deutsch-französischem Recht. Doch nicht nur das Nachbarland, auch der englische Sprachraum reizten Twelsiek-Wiese. Nach dem ersten Staatsexamen, bei dem sie sich für Arbeitsrecht als Wahlfach entschieden hatte, folgte ein einjähriges Auslandsstudium im britischen Exeter. Dort machte sie ihren LLM in European Law.

Auch während ihres Referendariats nutzte sie jede Gelegenheit, um sich im Ausland über andere Rechtssysteme zu informieren. So lernte sie bei einem dreimonatigen Aufenthalt in New York die Grundzüge des amerikanischen Gesellschaftsrechts kennen. Auf Dr. Uwe Silberberger, Dr. Frank Lorenz und Jörg Towara traf sie ebenfalls innerhalb des Referendariats, als sie anlässlich ihrer Wahlstation bei schneider:schwegler erste praktische Erfahrungen im Arbeitsrecht sammelte. Ihr wacher, sympathischer und integrativer Charakter kamen an. Seit September 2010 verstärkt sie das junge Team von silberberger.lorenz.towara.

Dass diese Materie ein „überaus anspruchsvolles, komplexes und schnelllebiges juristisches Fachgebiet“ ist, macht für Deike Twelsiek-Wiese die Faszination aus. Konflikte zu lösen und Kompromisse zu erarbeiten, damit Arbeitnehmer und Arbeitgeber besser kooperieren können, das ist es, was die junge Anwältin begeistert. Dass sie mit ihrer Arbeit den Nährboden für ein konstruktives Miteinander schafft, wodurch letztendlich Arbeitsplätze erhalten und Arbeitsbedingungen verbessert werden. Und dass sie eng mit den Mandanten zusammenarbeiten kann, sei es auf kollektiver oder individueller Ebene. Nur zusammen ist man stark. Im Betrieb. Und in Europa.